Orientierung

Besuchszeiten

Montag bis Freitag: 11:00 – 18:00 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertags: 11:00 – 13:00 Uhr

Online-Terminbuchung

Über unser Terminbuchungsportal können Sie einfach online Termine für einen Großteil unserer Leistungen buchen. Termine für alle Leistungen, die dort nicht aufgeführt sind, z.B. die Ankaufsuntersuchung, müssen telefonisch vereinbart werden. Dafür erreichen Sie uns unter der 02504-93320.

ambulante Sprechstunden

Montag bis Donnerstag: 09:00 – 14:00 Uhr
Freitag: 09:00 – 12:00 Uhr

Für einen reibungslosen Ablauf bitten wir Sie um eine telefonische Terminvereinbarung unter der Telefonnummer 02504-93320.

Neben diesen Zeitfenstern unserer Sprechstunde für ambulante Termine ist unser Notdienst 24 Stunden an 7 Tagen die Woche für Sie da. Mit einem Notfall können Sie jederzeit zu uns kommen.

Mitzubringen

Unser Empfangsteam verwaltet alle wichtigen Angaben und Informationen rund um den Patienten. Damit wir alle Untersuchungen einleiten und die beste Versorgung Ihres Pferdes gewährleisten können, müssen uns am Empfang alle Informationen vorliegen. Wenn Sie mit Ihrem Pferd bei uns in der Klinik ankommen, benötigen Sie unter anderem Ihren Pferdepass und die ausgefüllten Formulare, die Sie sich hier vorab herunterladen können. Falls vorhanden, bringen Sie bitte Röntgenbilder oder andere Laborbefunde von Ihrem Tierarzt mit. Adresse und Kontaktdaten aller wichtigen Auftraggeber und ein passendes Zahlungsmittel sollten Sie ebenfalls bereithalten.

Für Ihr Pferd müssen Sie bei einer stationären Aufnahme nur das Nötigste mitbringen, also Decke, Halfter etc. Um alles weitere kümmern wir uns.

Abholzeiten

Montag bis Freitag: 09:00 – 18:00 Uhr
Samstag: 11:00 – 13:00 Uhr

Notfall

Notrufnummer:

02504-93320

Unser Notdienst ist 24 Stunden am Tag an 7 Tagen die Woche verfügbar, sodass Sie im Notfall jederzeit zu uns kommen können. Beachten Sie dabei das Zeitfenster des Nachtdienstes, in dem erhöhte Kosten anfallen können. Bitte rufen Sie uns ca. 20 Minuten, bevor Sie sich mit Ihrem Notfall zu uns auf den Weg in die Klinik machen, an, damit wir alle nötigen Vorbereitungen treffen können.

Abrechnung der tierärztlichen Notfallversorgung in den Notdienstzeiten

Liebe Patientenbesitzer,
bitte beachten Sie, dass innerhalb dieser Notdienstzeiten die tierärztlichen Leistungen bis zum 3-fachen GOT-Satz abgerechnet werden.

Warum im Notdienst höhere Kosten für die Behandlung anfallen?

Die tierärztliche Versorgung an 365 Tagen über 24 Stunden gehört für uns zu unserem beruflichen Selbstverständnis, ist aber zugleich eine Herausforderung im medizinischen und personellen Bereich. Ihr Pferd hat ein medizinisches Problem, welches nicht bis zur nächsten regulären Sprechstunde warten kann. Wir stehen Ihnen im Notdienst in der Nacht, an Wochenenden und Feiertagen zur Verfügung.

In Zahlen ausgedrückt bedeutet der Notdienst folgendes:

In einem durchschnittlichen Jahr haben wir an 250 Tagen 10 Stunden mit einer regulären Dienstzeit für Sie geöffnet. Das macht insgesamt ca. 2.500 Stunden.

Dazu kommen ca. 3.500 Stunden am Abend oder in der Nacht, an Wochenenden und an Feiertagen, die wir im Notdienst zusätzlich für Sie zur Verfügung stehen. Zu diesen Zeiten kümmern sich Tierärzte und tiermedizinische Fachangestellte um Ihren Notfall. Die hierdurch entstehenden Personalkosten sind immens.

Wir wollen Ihnen und Ihrem Tier auch in Zukunft im Notfall, bei komplexen medizinischen Problemen und vor allem in lebensbedrohlichen Situationen an 365 Tagen im Jahr helfen und hoffen auf Ihr Verständnis für die im Notdienst entstehenden Kosten.

Nachtdienstzeiten, in denen erhöhte Kosten anfallen: 18:00 – 08:00 Uhr

Verladerampe

Über unsere zwei Verladerampen kann der Pferdeanhänger problemlos vorfahren oder der LKW mit seitlicher Laderampe „andocken“. Zur Vereinfachung kann man hier mit dem Anhänger auch vorwärts einfahren und muss nicht rückwärts einparken. Die hohen Holzwände verhindern, dass Ihr Pferd auf seinem Weg in den Pferdeanhänger oder auf den Transporter seitlich ausbrechen kann und der natürliche Sandboden verhindert das Ausrutschen, auch von beschlagenen Pferden.